x50 Converter

 International Visitors please scroll further down or click here!

1. Was macht das Programm?

Es wandelt Diskimages vom Roland S-50 Format in das S-550 Format um und anders herum.

2. Wozu das Ganze?

Wer einen Sampler oder Sampleplayer der S-7xx Baureihe besitzt, kann sich diese Frage sicher selbst beantworten. ­čśë
F├╝r alle anderen: Diese Ger├Ąte k├Ânnen keine Disketten im S-50 Format lesen, obwohl sie S-550 Disketten ohne Probleme verarbeiten k├Ânnen. Da ich keinen S-550 rumstehen hab, mit dem man die S-50 Disks wandeln k├Ânnte, und ich im Netz nicht f├╝ndig wurde, entstand halt dieses kleine Programm.

3. Wie funktioniert das Ganze?

Am einfachsten geht’s per Drag&Drop: Zu wandelnde Datei schnappen und auf das “x50conv” Icon fallen lassen. Der Rest geschieht automatisch. Die beiden Formate werden automatisch erkannt und es wird eine neue Datei mit dem gewandelten Image erzeugt. Diese tr├Ągt immer den Originalnamen mit “S550_” bzw. “S50_” davor, je nach Richtung der Konvertierung. Die gewandelte Datei braucht dann nur noch mit einem Diskimage-Programm wie SDISKW oder Floppy auf Diskette geschrieben zu werden und kann nun (hoffentlich) gelesen werden.

4. Was f├╝r Formate werden unterst├╝tzt?

Alle “rohen” Diskimages, egal welche Endung diese tragen. Mit SDISK erstellte Images hei├čen oft “.out”, w├Ąhrend andere manchmal “.img” oder gar “.dim” hei├čen. Wichtig ist nur, da├č diese keinerlei Header oder sonstige zus├Ątzliche Daten enthalten und unkomprimiert sind. DD Images sollten immer eine Dateil├Ąnge von 720kB bzw. 737280 Bytes aufweisen. Das Programm ├╝berpr├╝ft die Images aber und gibt eine entsprechende Meldung aus falls irgend etwas nicht stimmen sollte.

Mit der Option “-s550” bzw. “-s50” kann man eine Umwandlung in das jeweilige Format erzwingen. Das kann unter Umst├Ąnden n├╝tzlich sein, falls man von einer defekten Disk noch etwas Retten will, oder x50 Converter aus irgend einem anderen Grund das Format nicht erkennen kann. Ich m├Âchte an dieser Stelle aber ausdr├╝cklich davor warnen, diese Optionen dazu zu benutzen, mutwillig falsche Diskimages zu wandeln! Ich habe keinen ├ťberblick dar├╝ber, wie fehlertolerant die Roland Sampler sind und kann deswegen nicht ausschlie├čen, da├č man dadurch irreparable Sch├Ąden an seinen Daten oder gar der Hardware verursachen kann, also Vorsicht mit drei Ausrufezeichen beim Benutzen dieser Optionen!

5. Welche Betriebssysteme werden unterst├╝tzt?

x50 Converter sollte eigentlich auf allen Windows-Plattformen (ab Windows 95) laufen. Ich kann dies mangels entsprechender Software aber nicht garantieren. Falls es auf einem der genannten Systeme nicht funktionieren sollte, bitte mich benachrichtigen.

6. Kontakt, Bugfixes, Feedback etc.

Wer einen Fehler findet oder einen Verbesserungsvorschlag hat, kann mich per Email kontaktieren. Neue Versionen werde ich hier ver├Âffentlichen, ebenso wie andere Informationen die mit der Materie zu tun haben. ├ťber positives Feedback freue ich mich nat├╝rlich auch. ­čśë

7. Download des Programms

Das Programm kann hier als ZIP-Archiv heruntergeladen werden. Das Programm ist Freeware.

8. Versions-History

v1.0 : Erste ├Âffentliche Version


1. What’s this program for?

It converts Roland S-50 disk images to the S-550 format and vice versa.

2. Why?

Everyone who owns a sampler or sample player of the S-7xx production range can easily answer this question his self. ­čśë
For all others: These units can not read disks which are written in S-50 format, although they can process S-550 disks without any trouble. Because I don’t have a S-550 standing around here to convert those disk und I didn’t find any tool in the web, I’ve built this small program.

3. How does it work?

The easiest way is to use drag&drop: Grab the image file to be converted and drop it on the “x50conv” icon. The rest is done automatically. The both formats are recognized automatically and a new file with the converted image is being created. Then you only have to use a tool like SDISKW or Floppy to write this image to disk. Afterwards the disk could (hopefully) be read.

4. What kind of formats are supported?

All “raw” formats, no matter which extension they have. Images creates with SDISK often have “.out”, while others may have “.img” or even “.dim”. The only important thing is, that the do not contain any header or other additional data and are uncompressed. DD images should always have 720kB or 737280 bytes. The program checks the image files and outputs a message if something is wrong with them.

With the option “-s550” and “-s50” you can force a conversion to the respective other format. This may be useful if you want to recover some data from a crashed disk, or if x50 Converter does not accept the image file for some other reason. I would like to point out here not to use this function to try to convert obvious wrong images! I have no clue how much error tolerant the Roland samplers are, so be careful with three exclamation marks when using these options!

5. What kind of OS are supported?

x50 Converter should run on all Windows-based platforms (WIndows 95 and above). Because I don’t have all of them running here, I can’t guaranty that. If it doesn’t run on one of them, please drop me a line.

6. Contact, bug fixes, feedback etc.

If you think you’ve found an error or something which should be improved, feel free to contact me by email. New versions of this program will always be published here. Positive feedback is of course also welcome. ­čśë

7. Download of the program

You can download the program here as a ZIP archive. The program is freeware.

8. Versions history

v1.0 : First official version

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *